Erhältlich in allen gut geführten örtlichen Buchläden und direkt in der Kunstfabrik, Friedrichshagener Straße 8; 12555 Berlin:

"Aus unserem Kiez“:

Mit diesem Buch halten Sie den ersten Band einer neuen Erzählreihe über den Bezirk Treptow-Köpenick in den Händen. Er führt in gewisser Art und Weise die beiden Publikationsreihen der „Kiezgeschichten“ und der „Jahr- und Lesebücher“ zusammen. Wieder kommen die Bewohner des Bezirkes zu Wort. Berichtet wird dabei über Ereignisse und Personen, deren Wirken teilweise bis in die Gegenwart anhält.

Es handelt sich um Erinnerungen, subjetive Erlebnisse, welche die subjektive Meinung der Autoren widerspiegeln. Es ist kein Geschichtsbuch, kann aber eine Ergänzung dazu sein.

Erinnert wird u.a. daran wie Berlin im Schnee versank (1978), den letzten „Tante Emma-Laden“ in Köpenick und das Wirken der Familie Archenhold als Begründer der Sternwarte Treptow. Dazu gibt es Erzählungen über den Schulalltag Mitte der dreißger Jahre und einen fast humoristischen Beitrag über ein Wohnungsproblem, welches damals unlösbar schien.

"Erlesenes Pankow":

Mit dem Buch „Erlesenes Pankow“, halten Sie die erste Ausgabe dieser Art für den Stadtbezirk Pankow in den Händen. Dieser Bezirk präsentiert sich in diesem informativen und unterhaltsamen Lesebuch in seiner ganzen Vielfalt von Wirtschaft, Kultur und Geschichte, Gesellschaft und Politik.

Familien und verdienstvolle Persönlichkeiten erhalten hier ihren Platz ebenso wie soziale und kulturelle Einrichtungen mit ihren Angeboten. Selbst langjährige Pankowe EinwohnerInnen erfahren hier Neues über Sehenswürdigkeiten, Kurioses und Unterhaltsames aus historischer und aktueller Sicht.

Dies wird Ihnen Ihren Kiez näher bringen und Neugier bei den zahlreichen Besuchern des Bezirkes wecken. Aus dem Inhalt: u.a. „Auf Spurensuche mit Kommissar Brodersen“; „Die Königin von Saba“; „Kirchturm mit wertvollem Inhalt“; „Die Stadtrandsiedlung Malchow“ ...

"800 Jahre Köpenick - Das Lesebuch":

Streifen Sie durch 800 Jahr Köpenick und erleben Sie den Wandel einer Stadt im Laufe der Jahrhunderte mit, von der ersten Besiedlung durch die Slawen, zur Fischersiedlung bis hin zur modernen Industriestadt.

Mit der Herausgabe dieses Buches gelingt es in spannender Weise, dem Leser die Geschichte von Köpenick nahe zu bringen, ohne belehrend zu wirken.

Aus dem Inhalt: u.a. „Vor 860 Jahren - Copanic, der Inselort“; „Wie Markt und Handel nach Köpenick kamen“; „Henriette Lustig - Dienstleistung im 19. Jahrhundert“; „100 Jahre Rathaus Köpenick“ ...

"Köpenicker Schulgeschichte":

Die Forschungsgruppe „Mein Treptow-Köpenick“ ist seit 2012 dabei, ein Werk über die Entwicklung des Schulwesens in den Landgemeinden südöstlich von Berlin bis hin zur Gegenwart zu erstellen.

Das Werk beinhaltet ein Verzeichnis der Köpenicker Schulen von den Anfängen an.Das Kompendium wird nicht im Buchladen erhältlich sein, sondern steht allen Interessierten als Download offen. Sobald das Werk komplett ist, wird hier der Link zum Downloaden bereit gestellt.