Gemeinsam starten - Fit für die Schule

Das Programm „Gemeinsam starten – Fit für die Schule“ unterstützt junge Geflüchtete mit schulergänzenden Angeboten beim Übergang in den Regelunterricht. Die Kinder und Jugendlichen können ihr Deutsch verbessern und werden auf ihrem Bildungsweg begleitet. Je nach Bedarf erhalten sie sozialpädagogische Unterstützung bei Alltagsschwierigkeiten. Außerdem lernen die jungen Menschen offene Freizeitangebote und Beratungsstellen in ihrer Nachbarschaft kennen. Alle Angebote setzen bei den Stärken der geflüchteten Kinder und Jugendlichen an. Das gibt Mut, die neu erlernte Sprache anzuwenden und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Ein Schwerpunkt von „Gemeinsam starten – Fit für die Schule“ liegt auf der individuellen Förderung der Sprachkompetenz. In kleinen Lerngruppen können junge Geflüchtete ihre alltags- und bildungssprachlichen Fähigkeiten entwickeln und ausbauen. Dabei nutzen die Sprachpädagoginnen und -pädagogen kooperative Methoden wie Lernpatenschaften sowie kreative Lernansätze: Die Kinder und Jugendlichen arbeiten dabei zum Beispiel an Filmprojekten, lernen das Stelzenlaufen oder schreiben deutsche Rap-Texte. Die jugendgerechten Aktivitäten bieten viele Sprachanlässe und motivieren die jungen Menschen, ihre neu erworbenen Deutschkenntnisse einzusetzen. Das enge Betreuungsverhältnis in den Lerngruppen ermöglicht es den Sozialpädagoginnen und -pädagogen, die Jugendlichen gezielt zu fördern.

Teilnehmen können Kinder von 6 bis 13 Jahren, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Der Veranstaltungsort ist der Kietz Klub Köpenick, Köpenzeile 117, 12557 Berlin.

Die Teilnahme ist kostenlos! Ihr Ansprechpartner ist Herr Weitz.

Anmeldungen sind jederzeit möglich unter: 030/6501 6230 oder 0152/34567706